Sprungziele
Inhalt

Einsatz neuer Medien

Der Computer spielt außerschulisch bereits eine große Rolle im Leben vieler Kinder. Um unsere SchülerInnen auf ein Leben in der Informationsgesellschaft vorzubereiten, berücksichtigen wir diese Lebenswirklichkeit und haben als Ziel die Schlüsselqualifikation „Medienkompetenz“ anzubahnen. Schule ist nicht nur Lern-, sondern auch Lebensraum für SchülerInnen und sollte nicht zuletzt aus diesem Grunde an ihrer Lebenswirklichkeit anknüpfen. Diese Wirklichkeit ändert sich ständig und stellt neue Anforderungen. Damit verbunden ist der Anspruch an die Lehrpersonen, ihren Unterricht weiter zu entwickeln, durch neue Medien zu ergänzen und diese zu integrieren – ohne bewährte Inhalte aufzugeben. Da das selbstständige Lernen und die eigenständige Beschaffung von Informationen immer mehr zu einer Schlüsselqualifikation zählen, ist es uns wichtig, den SchülerInnen den Umgang mit dem Computer und dem Internet zu vermitteln. Die Erprobung offener Lehrformen, die Medien in der Regel fordern, spielt dabei eine wesentliche Rolle. Hierbei sollen die SchülerInnen den Computer als einen Baustein in der Medienvielfalt der Schule erfahren. Zudem soll der Computer (incl. Internetzugang) der Projektarbeit und der inneren Differenzierung dienen. Im Unterricht soll er mit seinen Lernprogrammen dem selbstständigen Lernen dienen und ein Werkzeug zur Textverarbeitung darstellen sowie zur Informationsbeschaffung und Präsentation beitragen.


Angestrebter Kompetenzerwerb für die Doppeljahrgangsstufen:

Klasse 1/2

Ziele in der Schuleingangsphase sind das Erlernen erster elementarer Fertigkeiten im Umgang mit dem Computer. Lernprogramme werden gezielt im Förderunterricht und in offenen Lernarrangements eingesetzt.

Klasse 3/4

In der dritten und vierten Jahrgangsstufe wird verstärkt der Umgang mit der Textverarbeitung eingeübt. Die SchülerInnen sollen in der Lage sein, den PC eigenständig und verantwortungsbewusst zu nutzen.


Alle Klassen sind mit einem Smartboard, das sowohl das interaktive Lernen, als auch eine höhere Anschaulichkeit und Motivation mit sich bringen soll, ausgestattet.

Um jedes Kind möglichst oft zu erreichen, haben wir zunehmend mobile PCs – Laptops – angeschafft und sind dabei, diese durch WINDOWS-Tablets zu ergänzen. Hierdurch soll es ermöglicht werden, gezielter die Kinder an den Geräten arbeiten zu lassen.

So kann offenen Unterrichtsformen, aber auch einer gezielten gemeinsamen Einführung mit der ganzen Klasse Rechnung getragen werden.

Randspalte

nach oben zurück