Sprungziele
Inhalt

Kinder stark machen

Das Streitschlichtungskonzept des Grundschulverbundes

In unserer Schule soll jedes Kind sich wohlfühlen und gerne in die Schule kommen. Es ist uns wichtig die Kinder zu einem friedvollen Miteinander zu führen. Unser Motto „Kinder gemeinsam stark machen“ findet sich in unserem Streitschlichtungskonzept wieder.

Die Kinder sollen darin gestärkt werden, auftretende Konflikte im Schulalltag zu lösen. Sie sollen lernen respektvoll miteinander umzugehen und auch bei einem Streit, den Weg der Konfliktlösung und des Versöhnens anzuwenden und umzusetzen.

Mit dem 2. Halbjahr der ersten Klasse beginnen wir verstärkt, den Kindern unsere Streitschlichtungsschritte zu vermitteln. Die Streitschlichtungsschritte werden in allen Klassen und in der OGS/VGS praktiziert. Die Klassenratssitzungen in den Klassen können die Anwendung der Streitschlichtungsmethode unterstützen. Je häufiger die Kinder mit der Methode gearbeitet haben, je stärker steigt die Fähigkeit der Kinder, auch zunehmend kleinere Streitigkeiten selbstständig zu lösen. Die Streitschlichtungsschritte sind für die Kinder gut nachvollziehbar und verständlich.

Mit Hilfe von 3 Karten, die in den Ampelfarben: rot, gelb, grün die 3 Schritte darstellen, wird die Streitschlichtung durchgeführt. Vorab werden Gesprächsregeln vereinbart (z.B. ich bin ehrlich, ich respektiere den anderen, jeder darf ausreden).

  • Die rote Karte: „Ich habe …“, zeigt den ersten Schritt an: die Klärung des Sachverhaltes Was ist genau passiert?
  • Die gelbe Karte: „Ich wünsche mir …“ Es werden bei diesem 2. Schritt Lösungen überlegt.
  • Die grüne Karte: „Ich mache …“ Die Kinder formulieren, was sie sich vornehmen und wie sie sich in Zukunft verhalten werden. Sie geben sich die Hand zum Zeichen der Versöhnung und entschuldigen sich. Jedes Kind geht aus dem Konflikt als Sieger hervor. Streitschlichtung
Streitschlichtung
Streitschlichtung

Randspalte

nach oben zurück