Externer Link: Klicken Sie hier um zum Internetauftritt der Stadt Hilden zu gelangen.
Lernpaten

Unsere Schule nimmt am Projekt "Lernpaten-Hilden" teil. Hier werden
Kinder, die Schwierigkeiten in der Schule haben, durch ehrenamtliche
Mitarbeiter des Projekts unterstützt und beispielsweise bei der
Erledigung der Hausaufgaben begleitet.
In Absprache mit der Lehrerin und mit dem Einverständnis der Eltern
werden die Kinder einem ganz bestimmten Lernpaten bzw. einer Lernpatin
zugeteilt. Jedes Kind hat einen Lernpaten ganz für sich allein. Ein-
bis zweimal in der Woche treffen sich die Lernpaten mit ihrem Patenkind
in der Schule. Damit ein gewisses Vertrauensverhältnis aufgebaut werden
kann, ist die Patenschaft für mindestens ein Jahr angedacht.
Wir freuen uns, auf diese Unterstützung zurückgreifen zu dürfen.

 

Das Konzept

In dem Projekt „Lernpaten Hilden“ unterstützen ehrenamtliche Erwachsene Kinder, die Schwierigkeiten in der Schule haben und deren Eltern nicht in der Lage sind, eine Nachhilfe zu finanzieren. Mit der individuellen Förderung soll die Persönlichkeit der Kinder gestärkt und dadurch Lernschwächen abgebaut werden.

Das Projekt gibt es seit Herbst 2008. Es wurde von Gertraude Schaper und Herbert Wüstefeld gegründet. Als Träger konnte die Stadtbücherei Hilden gewonnen werden, die anfallende Fahrtkosten übernimmt und die Fortbildung organisiert und bezahlt.
Hier finden auch die regelmäßigen monatlichen Treffen der Lernpaten - jeweils am ersten Donnerstag um 17.00 Uhr - zum Gedankenaustausch und zur Fortbildung statt.

Betreut werden Kinder vom ersten bis zum sechsten Schuljahr. Die Lehrerinnen und Lehrer wählen das Kind aus, das Hilfe braucht und holen das Einverständnis der Eltern für die Unterstützung durch eine Lernpatin, bzw. einen Lernpaten ein. Jedes Kind bekommt eine Patin, bzw. einen Paten ganz für sich alleine zur Seite gestellt. Die Lehrerinnen und Lehrer stehen in engem Kontakt mit den Patinnen und Paten und sagen ihnen, wo die Kinder Schwierigkeiten haben ( z.B. auch, dass die Kinder besonders schüchtern oder zu lebhaft sind) und versorgen die Paten mit Unterrichtsmaterial. Die Lernpaten treffen sich mit ihrem Patenkind nach Absprache ein bis zwei Mal in der Woche für ein bis zwei Stunden in einem eigenen Klassenraum der Schule und versuchen, die Defizite des Kindes abzubauen. Die Patenschaft ist auf mindestens ein Jahr ausgelegt, damit sich zwischen Lernpaten und Kind ein Vertrauensverhältnis entwickeln kann.

Derzeit begleiten 30 Ehrenamtliche (berufstätige und nicht mehr berufstätige Frauen und Männer sowie Studentinnen), 50 Kinder in fünf Grundschulen (Walter-Wiederhold-/ Astrid-Lindgren-/ Wilhelm-Hüls-/ Wilhelm-Busch-/ und Elbsee-Schule), der Ferdinand-Lieven-Förderschule der Theodor-Heuss-Hauptschule, der Wilhelm-Fabry-Realschule und der Bettina von Armin Gesamtschule.

In den vergangenen 4 Schuljahren sind ungefähr 130 Schüler betreut worden ( 2/3 davon Jungs).


Ansprechpartner

Falls Sie Fragen oder Interesse daran haben, ebenfalls als Lernpate ein Kind an unserer Schule zu betreuen, wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpartner:

Projektleiter Herr Laufs
Telefon 02103 44704

Frau Birgit Halfkann (Stadtbücherei)
Tel. 02103 72311
Birgit.Halfkann@hilden.de

Drucken