Externer Link: Klicken Sie hier um zum Internetauftritt der Stadt Hilden zu gelangen.

 

 

Die Offene Ganztagsschule


 

Angebot


Ein Aspekt der Schulqualität der Adolf-Kolping-Schule ist das Angebot des Offenen Ganztags. Dieses Angebot fördert das lebendige Miteinander und die sozialen Kompetenzen, ermöglicht eine Qualitätssteigerung der schulischen Bildung, entwickelt, erprobt und erweitert Fähigkeiten und fertigkeiten, entdeckt Begabungen, gleicht Defizite aus und betreibt Sprachförderung. Vielfältige wechselnde Angebote in den Bereichen Sport, Kunst, neue Medien usw. ermöglichen den Kindern neue Erfahrungen. Die Kinder werden durch qualifizierte Kräfte, Lehrer und pädagogische Mitarbeiter der Hausaufgabenbetreuung gemeinsam im Team beim Lernen und Fördern unterstützt. Der Offene Ganztag leistet u. a. einen wesentlichen Beitrag dazu, dass Eltern ihrer Berufstätigkeit nachgehen können, in der Gewissheit, ihre Kinder gut versorgt zu wissen.
 

Ziele


Unser Ziel ist der Abbau von "Bildungsbenachteiligung", die Verknüpfung von Bildung, Erziehung und Betreuung sowie die Qualitätssteigerung der schulischen Bildung. Zur Zeit arbeiten wir, Schule und Ganztag, daran, dass Unterricht mit Zusatzangeboten für den Vor- und Nachmittag verknüpft wird und somit immer mehr Raum entsteht für die Verbindung von fachlichem und sozialem Lernen, der Begegnung zwischen Schülern, Lehrern und Erziehern und der Öffnung der Schule im gesellschaftlichen Umfeld. Darüber hinaus möchte unsere Ganztagsschule einen wesentlichen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf leisten und Kindern Möglichkeiten zur eigenen Gestaltung bieten.

Zum Seitenanfang

 

Übergang vom Schulmorgen


Die Betreuungszeit beginnt an der Adolf-Kolping-Schule um 11:30 Uhr und endet um 16:30 Uhr. Je nach Stundenplan begeben sich die Kinder in eine der drei Betreuungsgruppen. Aus Platzmangel befinden sich zwei Betreuungsgruppen im Gebäude der benachbarten Ferdinand-Lieven-Schule und eine Betreuungsgruppe in der Adolf-Kolping-Schule.

 

Zum Seitenanfang

Mittagsverpflegung


Das gemeinsame Mittagessen am Tisch (Betreuer und Kinder) stellt einen wichtigen Teil des pädagogischen Konzepts und der Gemeinschaft an der Adolf-Kolping-Schule dar. Das Auswählen der Speisen ist für die Kinder eine Herausforderung und trägt zur Bildung der Selbständigkeit bei. Das Mittagessen wird nicht an der Schule selbst zubereitet. Für die beiden Betreuungsgruppen an der Ferdinand-Lieven-Schule wird es von der Firma Apetiito geliefert, in der Schule vom Küchenpersonal für die Kinder in Schüsseln o.ä. zubebereitet, so dass die Kinder an den Tischen lernen, sich selbst Portionen aus den Schüsseln zu nehmen, wie in der Familie zu Hause auch. Die Betreuungsgruppe in der Adolf-Kolping-Schule erhält ihr Essen aus dem Schulzentrum der Stadt Hilden. Auch hier erhalten die Kinder ihr Essen nicht fertig portioniert.  

Zum Seitenanfang

Personal


Das Personal im Offenen Ganztag der Adolf-Kolping-Schule besteht aus jeweils zwei Erzieherinnen/Erziehern pro Gruppe, wobei eine Erzieherin als Koordinatorin tätig ist. Die Multiprofessionalität des Teams, auf die an der Schule großen Wert gelegt wird, ist hierbei von wichtiger Bedeutung, da Kinder unterschiedliche Ansprache benötigen. Auch für die Lehrkräfte der Schule ist ein gewinnbringender Austausch mit anderen Professionen und die Zusammenarbeit mit ihnen von großer Bedeutung, z.B. im Hinblick auf die Gesamtentwicklung der Kinder. Das Personal für die außerschulischen Angebote richtet sich nach dem Förder-, Interessens- und Betreuungsbedarf der Kinder, über die feststehenden Erzieher hinaus kann der Ganztag Lehrer und Lehrerinnen der Schule, Sozialarbeiter, andere Professionen wie Künstler, Handwerker, Übungsleiter für Sport, ehrenamtliche professionell tätige Personen, Eltern, Senioren, Praktikanten, Studenten, ... beschäftigen. Das Personal des Ganztags wird von den Schulmitwirkungsorganen einbezogen.

Zum Seitenanfang

Aufgaben


Für die Weiterentwicklung und Qualitätssteigerung der Offenen Ganztagsschule sind eine enge Zuammenarbeit und ein transparenter Austausch mit Schule, Ganztag, Eltern und außerschulischen Partnern unerlässlich. Der Träger des Ganztags (die Stadt Hilden) bietet in Absprache mit der Schule und den Eltern eine verlässliche Betreuung an unterrichtsfreien Tagen und in den Ferien an.

Zum Seitenanfang

Hausaufgabenbetreuung


Die Hausaufgabenbetreuung findet grundsätzlich in dafür festgelegten eigenen Klassenräumen in der Schule statt und wird sowohl von Lehrerinnen/Lehrern als auch pädagogischen Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern durchgeführt. Dafür ist eine enge Zusammenarbeit und transparenter Austausch zwischen Schulleitung, Lehrerkollegium und den Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern des Offenen Ganztags unerläßlich.  

Zum Seitenanfang


Drucken

zuletzt aktualisiert am 21. 09. 2011